Interaktives Design der Weinkiste

Erfahren Sie mit diesen Schritten, wie Sie interaktive Getränkeverpackungen zu ihrem Nutzen einsetzen

Einfach ein Etikett auf eine Getränkeverpackung zu kleben, funktioniert heutzutage nicht mehr.

Heute sind interaktive Getränkeverpackungen das Erfolgsrezept. Ob analog oder digital – Verbraucher möchten etwas Neues, Interaktives und Fesselndes. Etwas, worüber sie gerne mit ihren Freunden oder in den sozialen Netzwerken reden. Bevor Living Wine Labels mit 19 Crimes oder Walking Dead auf den Markt kam, entwarfen Verpackungsdesigner interaktive und technische Auspackerlebnisse von Hand.

Wir werden Ihnen zeigen, wie Sie interaktive Verpackungen nutzen können, um aufzufallen, gekauft zu werden und zum Lieblingsgetränk der Verbraucher von heute zu werden.

Was sind interaktive Getränkeverpackungen?

Einfach ausgedrückt: Interaktive Getränkeverpackungen fördern das aktive Engagement im Gegensatz zum passiven Konsum.

3 Beispiele für interaktive Getränkeverpackungen

1. Manuelle Interaktion, Empathie Wiens

Empathie-Weine Verpackungsdesign
Foto: Konstellation Brands

Empathie Wiens nutzt die manuelle Interaktion, indem der Verbraucher das Produkt selbst enthüllen und aus der Verpackung herausnehmen muss. Hierbei muss der Verbraucher die Verpackung öffnen, anheben und den Einsatz herausnehmen, in dem sich die einzelnen Weinflaschen befinden. Die Interaktion kommt in Form der Funktionalität der Box zustande, offenbart aber auch wichtige Botschaften während des Auspackens. Diese versteckten Botschaften machen die Verpackung von Empathy Wines zu etwas Bemerkenswertem.

Die in der Verpackung verborgenen Botschaften bieten dem Verbraucher eine unterhaltsame Suche, was ihn wiederum dazu ermutigt, nach ihnen zu suchen.

 

2. Analoge interaktive Getränkeverpackungen, Eleven Wine

Eleven Wines ist ein vollkommen analoges Beispiel einer interaktiven Verpackung. Die Verpackung ist mit Magneten entlang der Innenwand versehen, die sich voneinander abstoßen. Dadurch öffnet sich die Verpackung, wenn die Hülle entfernt wird Auf diese Weise wird die Flasche langsam und raffiniert enthüllt.

Diese Art von analoger Interaktion ist nicht einfach. Es erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren und Herstellern, um ein hohes Maß an Präzision zu erzielen.

3. Digitale interaktive (AR) Getränkeverpackung, 19 Crimes

19 Crimes erweiterte Realität Weinetiketten-Design
Foto: Treasury Weingut

19 Crimes ist das bekannteste Weinetikett, das die Augentest-Realität-App Living Wine Labels verwendet. Hierbei werden die Darsteller zum Leben erweckt, wobei sie mit anderen Flaschen interagieren. Die Etiketten erzählen eine Geschichte, schaffen eine bestimmte Atmosphäre und motivieren den Verbraucher, weitere Darsteller zum Geschehen einzuladen, indem er weitere Weinflaschen kauft.

Ein letztes Wort: Interaktive Getränkeverpackung

Ja, im Regal wird es immer einen Platz für stilvolle Weinetiketten geben, doch das Getränkesortiment im Supermarkt ist kein Museum, sondern ein Schlachtfeld. Die Konkurrenz wird nicht nur mit Etiketten überlistet – Sie müssen sich von Ihren Mitstreitern differenzieren, um Verbraucher davon zu überzeugen, Ihre Weinflasche zu wählen und zu probieren. Danach liegt es am Produkt, den Erstkäufer zu einem Wiederholungskäufer zu machen.

Vereinbaren Sie hiereinen Beratungstermin.